Religious Space and the Shaping of Gender Encounters in African Christianity

  • Päivi Hasu

Abstract

Aussagen über Armut und Wohlstand im charismatischen Christentum in Tansania

Der Aufsatz untersucht Zeugnisse von Frauen in der charismatischen Wiedererweckungsbewegung in Tansania und die geschlechtsspezifischen Erfahrungen von sozialem Leid, Armut und Wohlstand im Kontext des „Evangeliums des Wohlstandes“ (Faith Gospel) sowie der neoliberalen Ökonomie. Die Aussagen von Frauen in ländlichen und städtischen Gebieten Tansanias widerspiegeln wirtschaftliches und soziales Leid, aber durch Bekehrung und die Überzeugung, gerettet zu sein, erleben Einzelpersonen eine Transformation und Familien eine Umstrukturierung. Frauen, die sich der Bewegung anschließen, gewinnen anscheinend mehr als Männer, die es schwierig finden, die hohen Kosten langfristig zu tragen. Das Evangelium des Wohlstandes findet mehr Resonanz in den Städten, aber andererseits sehen sich Frauen auf dem Lande gezwungen, um Wunder zu beten.

Available Formats

Published

2007

How to Cite

Hasu, P. (2007). Testimonies of Poverty and Prosperity in Tanzanian Charismatic Christianity. Comparativ, 17(5-6), 115-130. https://doi.org/10.26014/j.comp.2007.05/06.07