Entangled Histories: Reflecting on Concepts of Coloniality and Postcoloniality

Postcoloniality in Latin American, South Asian and African Historiography

  • Ulrike Lindner
  • Olaf Kaltmeier
  • Binu Mailaparambil

Abstract

Die Konzepte der Kolonialität / Postkolonialität sind seit den 1980er Jahren in verschiedenen Disziplinen intensiv diskutiert worden. Postkoloniale Theorie hat sich in den Geistes- und Sozialwissenschaften zu einer höchst einflussreichen Denkrichtung entwickelt. Wenig erforscht blieb jedoch ein wichtiger Aspekt dieser Debatten: die signifikanten Unterschiede, aber auch die Überlappungen zwischen den spezifischen Diskursen über Kolonialität / Postkolonialität in Lateinamerika, Indien und Afrika, die hier in den Blick genommen werden. Die unterschiedlichen Historiographien der Kolonialität sind eng verknüpft mit den auch zeitlich divergierenden Erfahrungen von Kolonialismus in den einzelnen Weltregionen. Seit den 980er Jahren hatte in allen Diskursen die Entwicklung postkolonialer Theorien einen bedeutsamen Einfluss, der eine neue kritische und umfassende Beschäftigung mit Kolonialismus und seinen Auswirkungen anstieß. Die lateinamerikanischen, indischen und afrikanischen Debatten über Kolonialität und Postkolonialiät, ihre Unterschiede und ihre gegenseitige Durchdringung lassen sich adäquat nur in Form einer verflochtenen Geschichte der Historiographien darstellen.

Available Formats

Published

20. March 2018

How to Cite

Lindner, U., Kaltmeier, O., & Mailaparambil, B. (2018). Reflecting on Concepts of Coloniality /. Comparativ, 21(1), 14-31. Retrieved from https://www.comparativ.net/v2/article/view/1705