Social and Political Aspects of Contemporary Latin America

Colonialism and cultural Diversity

  • Wolfgang Gabbert

Abstract

Der Aufsatz bietet eine Zusammenfassung der Geschichte der indigenen Bevölkerung in Lateinamerika seit der Eroberung durch die Iberer im 16. Jahrhundert bis heute. Der Beitrag diskutiert die Prozesse der conquista, die Struktur der Kolonialherrschaft sowie das Schicksal der indigenen Bevölkerung nach der Unabhängigkeit. Die soziale und kulturelle Heterogenität der indigenen Bevölkerung wird im Besonderen untersucht, ebenso wie die Rückwirkungen auf die Entwicklung des Kolonialismus. Zudem liefert der Artikel eine Analyse der Bedeutung, die verschiedene Akteure – darunter koloniale und postkoloniale Eliten, indigene Bewegungen und Sozialwissenschaftler – der Kategorie „Indio“ beimaßen. Die Bezeichnung weist zwar koloniale Wurzeln auf, wurde aber von den Indigenen in den letzten Jahren selbst verwendet.

Available Formats

Published

2008

How to Cite

Gabbert, W. (2008). Indians in Latin America –. Comparativ, 18(5), 9-24. https://doi.org/10.26014/j.comp.2008.05.02