Between Leisure, Work and Study: Tourism and Mobility in Europe from 1945-1989

Interrelated Forms of Mobility

  • Maren Möhring

Abstract

Tourismus und Migration gelten gemeinhin als ganz unterschiedliche, gar einander entgegengesetzte Formen von Mobilität. Die mobility studies jedoch nehmen beide Phänomene gemeinsam in den Blick und können so die oft fließenden Grenzen und vielfältigen Überschneidungen zwischen Migration und Tourismus sichtbar machen. Der Kommentar diskutiert verschiedene Tourismusformen, ihren Zusammenhang mit Migrationsprozessen und thematisiert die Verhandlung nationaler (und anderer) Identitäten on the move. Mit C. Michael Hall and Allan M. Williams plädiert der Text für das Konzept eines Mobilitätskontinuums, das die rechtlich-politische Kategorisierung und Gegenüberstellung verschiedener Mobilitätsformen zu problematisieren erlaubt. Darüber hinaus wird nach dem touristischen Moment in ganz unterschiedlichen Reiseformaten gefragt und eine stärkere Berücksichtigung der performativ-körperlichen Dimension von Mobilität gefordert.

Available Formats

Published

2014

How to Cite

Möhring, M. (2014). Tourism and Migration:. Comparativ, 24(2), 116-123. https://doi.org/10.26014/j.comp.2014.02.08